NEWS

AUFHOLJAGD GEGEN SCHALKE KOMMT ZU SPÄT

03.02.2020

Der Kampf und die Aufholjagd kamen zu spät. Erst in der zweiten Halbzeit fand das TEAM EHINGEN URSPRING besser ins Spiel, lief da aber schon einem 20-Punkte-Rückstand aus der ersten Halbzeit hinterher. Das TEAM verlor am Sonntagabend im 22. Saisonspiel der BARMER 2. Basketball-Bundesliga gegen den FC Schalke 04 Basketball 81:90.

Nach sechs Minuten gab Neuzugang Brandon Alston seinen Einstand im Ehinger Trikot. Er erhielt noch rechtzeitig seine Spielberechtigung, nachdem am Freitag die Wechselfrist endete. Mit vier Punkten, drei Rebounds und drei Assists zeigte er schon seine Fähigkeiten, soll aber noch mehr ins Team integriert werden.

Zur Halbzeit lag Ehingen mit 20 Punkten in Rückstand, in der zweiten Halbzeit verteidigte das #teamingreen intensiver und kämpfte sich zurück. In den letzten zwei Minuten des dritten Viertels gelang den Schalkern nur ein Korberfolg aus dem Feld. Beim Stand von 72:80 sieben Minuten vor Schluss war der Rückstand seit dem ersten Viertels erstmals wieder einstellig. Scheive, Hasbargen und Hawkins übernahmen nun die Verantwortung und beim 78:82 schien es, als würde man sich noch belohnen können. Doch die Schalker agierten zu clever und sicherten sich von der Freiwurflinie den Auswärtssieg.

Spieler des Spiels: Dominique Hawkins war gerade in der zweiten Halbzeit der Mann auf dem Feld, der das Geschehen auf Ehinger Seite in die Hand nahm. Zu seinen 14 Punkten, sammelte er einen Rebound und fünf Assists, sowie zwei wichtige Steals bei der Aufholjagd in den letzten acht Minuten.

Schlüsselfaktor zum Sieg: Obwohl die Ehinger Mannschaft mit 42 Prozent eine überdurchschnittlich gute Trefferquote aus der Distanz aufs Parkett legte, reichte es nicht, da Schalke über 50 Prozent aus dem Feld traf. Die Rückkehr von Adam Touray und Björn Rohwer machte sich bezahlt. Denn die großen Spieler der Gäste hatten die Zone für sich und traten dort – vor allem in der ersten Halbzeit – zu dominant auf.

Menü