NEWS

ABI 2020!!!

Kevin und Mathias haben gut Lachen. Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur, Jungs! Wir freuen uns auf ein weiteres Basketballjahr mit euch.

JOHANNES HÜBNER WIRD NEUER U19 TRAINER

Seit zwei Jahren gehört Johannes Hübner nunmehr zur Basketball-Familie in Ehingen und Urspring. Bislang hat er Aufgaben im Presse- und Medienbereich übernommen und war Assistenzcoach an der Seite von ProA-Cheftrainer Domenik Reinboth. Im Hintergrund hatte er zudem tiefe Einblicke in alle Bereiche und nahm sich auch die Zeit, um Spiele der JBBL- und NBBL-Mannschaften zu verfolgen.

„Mich hat es mehr in die Halle gezogen“

Nach dem Weggang von NBBL- und Oberliga-Coach Krists Plendiskis bot sich dem 30-Jährigen nun eine Chance als Vollzeit-Trainer. „Ich hab mich in beiden Feldern wohl gefühlt“, sagt Johannes Hübner über seine Aufgaben im Social-Media-Bereich und im Coaching, „aber mich hat es immer mehr in die Halle gezogen.“ Da er jetzt weiter mit Domenik Reinboth arbeitet und gleichzeitig hauptverantwortlich für die U19-Basketballer in der Nachwuchs-Bundesliga ist, fungiert er als wichtiges Bindeglied zwischen dem Jugend- und Aktivenbereich. „In dieser Schnittstelle zu arbeiten, reizt mich extrem“, sagt der inzwischen in Öpfingen wohnhafte Basketball-Kenner.

Reinboth betont, dass Hübner die erste Wahl für die vakante Trainerstelle im U19-Bereich gewesen sei. Da er schon seit zwei Jahren mit ihm und den anderen Nachwuchstrainern Oliver Heptner und Merlin Opitz zusammen gearbeitet habe, passe er ideal in das System mit einem „fließendem Übergang zwischen den Mannschaften“.
Dabei helfen sich die Jugendcoaches jeweils in ihren Altersstufen. Merlin Opitz, der die jüngeren Jahrgänge betreut, fungiert als Co-Trainer für die U16-Mannschaft. Der JBBL-Chefcoach Oliver Heptner wiederum wird Johannes Hübner in der NBBL assistieren – und kümmert sich auch um das Oberliga-Team. Und Johannes Hübner seinerseits trainiert und begleitet die talentierten U19-Spieler in Richtung ProA-Mannschaft. „Dadurch, dass immer zwei Trainer für eine Mannschaft da sind und es stets eine Durchlässigkeit gibt, schaffen wir eine hohe Qualität“, sagt Hübner, der mit seinen Trainerkollegen intensiv an einem Konzept für die kommende Saison arbeitet. Er und auch Reinboth sind überzeugt davon, dieses Jahr ein schlagfertiges Team für die U19-Nachwuchs-Bundesliga beisammen zu haben.
Der Stamm des NBBL-Teams besteht aus Mathias Groh, Tim Martinez, Daniel Helterhoff, Maximilian Langenfeld und Jonathan Diederich. Das Training der Nachwuchs-Basketballer beginnt voraussichtlich in den letzten beiden Wochen der Sommerferien.

KRISTS PLENDISKIS VERABSCHIEDET SICH AUS URSPRING

„In den drei Jahren in Urspring und Ehingen konnte ich mich persönlich und beruflich weiterentwickeln. Ich habe hier wichtige Erfahrungen als Trainer der NBBL, Co-Trainer der ProA und als Mentor der Internatsschüler machen können. Diese Zeit hat mich absolut positiv geprägt und mir immer sehr große Freude bereitet.

In einer gemeinsamen Analyse in den letzten Wochen haben wir als Team herausgearbeitet, dass meine persönlichen Vorstellungen und die der Basketball Akademie für die kommenden Jahre nicht einhergehen und damit eine weitere Zusammenarbeit in der Zukunft nicht zielführend ist. Deshalb haben wir in einem direkten und offenen Austausch entschieden, dass ich mein lieb gewordenes Urspring nach diesem Schuljahr verlassen werde. Neben allem Wehmut freue mich nun auf neue Möglichkeiten, Aufgaben und Herausforderungen.

Noch ist es aber nicht soweit und ich werde die letzten Monate hier in Urspring weiter genießen und die Jungs professionell auf die neue Saison vorbereiten.

Meine Jungs und die Urspringschule werde ich natürlich immer in meinem Herzen tragen. Ich freue mich darauf, das Team, die Spieler und Fans bei verschiedenen Events, vielleicht auch bei Spielen in der Junge Halle und der Halle des Johann-Vanotti-Gymnasium wieder zu sehen“, so der 30-jährige Krists Plendiskis.

„Wir sind Krists von ganzem Herzen dankbar, für seine geleistete Arbeit und sein Engagement hier in Urspring in den letzten drei gemeinsamen Jahren. Wir wünschen ihm nur das Allerbeste für die weitere private und berufliche Zukunft. Die Basketballwelt ist recht klein und wir sehen uns sicher schon bald in der ein oder anderen Sporthalle wieder“, so Domenik Reinboth und Nico Drmota.

AUSWIRKUNGEN DES CORONA-VIRUS AUF DEN SPIELBETRIEB

Angesichts der aktuellen Lage bezüglich des COVID-19 Virus, setzen wir den Spielbetrieb der NBBL und JBBL – ab sofort – bis auf Weiteres aus.

Das Wohlergehen der Spieler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Funktionäre und aller weiteren Beteiligten stehen für uns dabei im Vordergrund.

Sobald sich an dieser aktuellen Regelung etwas ändert, werden wir umgehend darüber informieren.

Über den weiteren Saisonverlauf sowie das NBBL/JBBL TOP4 2020 werden wir sie gesondert unterrichten.

JUGEND – TRYOUTS

Das TEAM URSPRING gehört mit seinem, vom DBB anerkannten Basketballinternat, seit über 20 Jahren zu den erfolgreichsten Jugendprogrammen in Deutschland. Als Rekordmeister der NBBL (5 Titel), Gewinner zahlreicher deutscher Meisterschaften des DBB und Erfolgen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ hat Urspring zahlreiche National- und Bundesligaspieler ausgebildet.

Aktuelle Profis, die in Urspring ausgebildet wurden: Kenneth Ogbe (Euroleague, Alba Berlin), Lucca Staiger (BBL, Braunschweig), Christian Sengfelder (BBL All Star, Bamberg), Akeem Vargas (BBL, Frankfurt), Mahir Agva (Türkei,  Darüssafaka), Malik Müller (BBL, Hamburg), Justin Raffington (BBL, Vechta) Bogdan Radosavljevic (BBL, Hamburg), Sid Marlon Theis (ProA,  Bremerhaven), Julius Wolf (ProA, Jena),  Gavin Schilling (BBL, Ulm). Alle dieser Spieler tragen stolz das Prädikat der Talentschmiede „made in Urspring“.

Mit dem TEAM EHINGEN URSPRING gibt es einen nahtlosen Übergang bis zur 2. Basketball-Bundesliga. Durch internationale Turniere in Europa, China und den USA ermöglichen wir den Spielern internationale Erfahrungen auf allerhöchstem Niveau. Die individuelle sportliche Förderung durch erfahrene Basketball- und Athletiktrainer auf höchstem professionellem Level, in Kombination mit einem familiären Teamgedanken zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit, sind die Grundpfeiler unseres Erfolges. Mit dem einzigartigen Internatssystem, können junge Talente aus ganz Deutschland Schule und Leistungs-Basketball optimal verbinden.

Fühlst du dich angesprochen und bist bereit für eine neue Herausforderung? Dann melde dich jetzt zum Tryout an!

Wer?
Jahrgänge 2002 und jünger für das NBBL-Team
Jahrgänge 2005 und jünger für das JBBL-Team

Wie?
Anmeldung an basketball@urspringschule.de mit folgenden Informationen:

Name und Geburtsdatum
Anschrift
Telefonnummer (Spieler&Eltern) und/oder Handynummer (Spieler&Eltern)
E-Mail-Adresse (Spieler&Eltern)
Bisheriger Verein und Liga + Basketballerfahrung
Körpergröße und Gewicht
Schule und Jahrgangsstufe

Wir melden uns, um mit dir einen individuellen Termin für ein Probetraining zu vereinbaren.

Wann?
Tryout-Zeitraum JBBL: 2. März bis 3. April
Tryout-Zeitraum NBBL: 2. März bis 3. April

Wo?
Veranstaltungsort ist die Junge Sporthalle in 89601 Schelklingen.
Wir, die Coaches vom TEAM URSPRING, freuen uns auf deine Bewerbung und stehen dir für Rückfragen vorab zur Verfügung. Kontaktiere uns einfach per Mail oder telefonisch:

Für die Jahrgänge 2005 und jünger:
0163 19 20 886 (Merlin Opitz, Co-Trainer JBBL) oder 01575 287 15 68 (Oliver Heptner, Headcoach JBBL)

Für die Jahrgänge 2002 und jünger:
0162 687 64 39 (Krists Plendiskis, Headcoach NBBL)

URSPINGER STEUERN AUF KLASSENERHALT ZU

Die Urspringer U19-Korbjäger haben sich auf Platz zwei der Abstiegsrunde verbessert. Das soll auch so bleiben

Es läuft! Mit zwei Siegen sind die Nachwuchs-Basketballer vom Team Urspring in die Abstiegsrunde Süd gestartet und haben sich in der Tabelle auf Rang zwei vorgeschoben. Am Sonntag (15 Uhr/Junge-Halle) soll die positive Serie fortgesetzt werden. Zu Gast ist das Team Bonn/Rhöndorf, momentan Fünfter im Klassement – und definitiv wieder ein Gegner, den die Urspringer schlagen können.

Bruno Albrecht mit starker Leistung gegen Köln

Bislang ging es mit Heidelberg und Köln gegen zwei Gegner, die in der Hauptrundengruppe Süd-West angetreten waren, die vermeintlich leichtere Gruppe im Vergleich zur Süd-Ost-Division. Da tat sich die Mannschaft von Trainer Krists Plendiskis etwas schwerer und musste nun aufgrund der Niederlagenbilanz in die Abstiegsrunde. Wenn es weiter so gut läuft, scheint der Klassenerhalt bald eingetütet zu sein, denn nur die beiden Letztplatzierten (Siebter und Achter) müssen absteigen. Zuletzt schlug das NBBL-Ensemble aus Urspring die Rheinstars Köln mit 82:66 und hatte in fast jedem Viertel das Sagen. Die Rheinstars dominierten zwar die Bretter, doch verloren sie zu häufig den Ball und ließen die Urspringer etliche Punkte von der Freiwurflinie sammeln. Beste Akteure waren Bruno Albrecht (19 Punkte/4 Dreier/6 Steals), Tim Martinez (15) und Jaden-Sydney Malu (12).

Das Oberliga-Team, das zuletzt einen 77:46-Sieg gegen das aktuelle Schlusslicht TV Derendingen gefeiert hat, ist am Fasnetswochenende spielfrei. Als Tabellenzweiter ist die Ausgangslage hier auch mehr als komfortabel.

Am Sonntag bereits etwas eher als der ältere Jahrgang tritt die JBBL-Mannschaft gegen das Nürnberger Nachwuchsteam Tornados Franken an. Um 12.30 Uhr erwartet das Team um Trainer Oliver Heptner reichlich Fan-Unterstützung.

FAST 100ER-MARKE GEKNACKT

Vor einer kleinen Kulisse spielte die U19 der Urspringer Basketballer in Heidelberg. 25 Fans kamen zu dieser Partie der NBBL-Abstiegsrunde Süd. Sie sahen einen klaren 99:62-Sieg der furios spielenden Gäste, die gerne noch die Hunderter-Marke geknackt hätten. Die Begegnung begann mit einem soliden ersten Viertel, das die Urspringer um das starke Duo Tim Martinez und Herman Melashych mit 25:19 für sich entschieden. Nur der Durchgang vor der Halbzeitpause ließ etwas an Intensität zu wünschen übrig (17:18). Dann drehten die Jungs von Trainer Krists Plendiskis nochmal richtig auf und kamen aus einer sicheren Defensive heraus zu Punkten. Vor dem Schlussviertel, als es 70:50 aus Sicht der Urspringer stand, blieb kein Zweifel mehr an diesem dominanten Sieg beim USC. So kann es gerne weitergehen.

Punkte U19: Melashysh, Martinez je 21, Langenfeld 12, Helterhoff, Groh je 10, Diederich 9, Albrecht, Schneider je 8, Malu, Surblys 0.

ABSTIEGSRUNDE BEGINNT

Für die U19-Basketballer des Team Urspring beginnt am Sonntag (15 Uhr) auswärts die Abstiegsrunde Süd in der Nachwuchs-Bundesliga. Beim USC Heidelberg kann die Mannschaft von Krists Plendiskis gleich beweisen, dass sie mit dem Abstieg aus der Erstklassigkeit nichts zu tun haben will. Die Runde umfasst acht Spieltage mit Hin- und Rückspiel.

Textquellen: SÜDWEST PRESSE | Helen Weible

SOCIAL

Menü