SMARTBALL - DAS KONZEPT

Das TEAM EHINGEN URSPRING ist der Leuchtturm für das Gesamtprojekt und strahlt mit der jüngsten Mannschaft in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in die Region Oberschwaben und weit darüber hinaus.

Die tägliche Arbeit an der Urspringschule hat das Ziel, durch optimale Rahmenbedingungen die Spieler der Leistungskader schulisch und basketballerisch optimal zu fördern. Durch die gewachsenen Strukturen vor Ort, haben die talentierten Jugendlichen die Möglichkeit, ihr persönliches maximales Leistungsniveau im Basketball zu erreichen und ihre schulische Ausbildung bis zum erfolgreichen Schulabschluss (Abitur) weiterhin konsequent zu verfolgen.

Die Urspringschule ist etwas ganz Besonderes, weil die Privatschule, mit staatlich anerkanntem Gymnasium und Internat, auf dem ehemaligen Klostergelände am Rande der Schwäbischen Alb, viel Wert auf Individualität legt. Mit aktuell ca. 220 SchülerInnen, beginnend mit dem schulischen Angebot ab der 3. Klasse, ergibt sich ein Durchschnitt von 16 SchülerInnen je Klasse. Das pädagogische Betreuungskonzept stellt u.a. mit Lehrern, Mentoren, Sozialpädagogen, dem Pädagogischen Fachdienst, Schulpsychologen und Freizeitkoordinator und Trainern eine 24/7 Betreuung (auch in den Ferien während des Schuljahres) sicher und fördert das gemeinsame Campus-Leben enorm.

Neben der Basketball-Akademie gibt es noch weitere duale Ausbildungsansätze in Urspring. So haben die SchülerInnen die Möglichkeit, während ihrer Schulzeit eine qualifizierte Ausbildung im Handwerk zu durchlaufen und mit Abschluss ihrer Schulzeit den Gesellenbrief als Schreiner, Maßschneider oder Feinwerkmechaniker zu erwerben.

Der Zugang zur Urspring Basketball Akademie ist an schulische (Gymnasium), sportliche (Talent, Perspektive) und persönliche (Reife, Motivation, Arbeitseinstellung) Voraussetzungen geknüpft. Besonders die persönlichen Voraussetzungen bilden sich mit Heranwachsen der Jugendlichen und so liegt der Einstieg im Alter von 13-15 Jahren. Daraus ergibt sich die Kernkompetenz in Urspring, mit der Konzentration auf talentierte männliche Jugendliche von der JBBL  bis hin zur ProA.

Der herausgearbeitete Anspruch im Leistungsbereich verpflichtet allerdings auch zur Investition in den Einstiegsbereich (z.B. Mini`s) und Breitensportbereich. Dies kann in unserem ländlich-weitläufigen Raum nur durch Bündelung der Ressourcen, aktivem Austausch von Know-How und gemeinsamer Erarbeitung inhaltlicher Kernkompetenzen der jeweiligen Spitzen des Basketball-Dreiecks gewährleistet werden.

Ziel: Im Basketball-Dreieck soll sich jedermann/frau wiederfinden und das ihm passende Anspruchsprofil geboten werden, ganz nach dem Motto:

Wir fördern was nachwächst!

Menü