NEWS

DOPPELSPIELTAG MIT LANGER REISE ZUM START

25.03.2022

Am Freitagabend trifft das TEAM EHINGEN URSPRING auswärts auf die Itzehoe Eagles, bevor es dann nach langer Rückreise schon am Sonntagnachmittag in der JVG-Halle gegen die Uni Baskets Paderborn geht.

Ausgangslage: Eine höchst seltene Konstellation ergibt sich am Freitagabend in Schleswig-Holstein. Denn wenn Coach Johannes Hübner und seine Mannschaft bei den Itzehoe Eagles zu Gast sind, treffen zwei schon abgestiegene Teams aufeinander. Eine Situation, bedingt durch den Abstieg dreier Vereine in dieser ProA-Saison, der sonst selten vor-kommt. Knapp sechs Jahre ist es her, dass unsere Mannschaft schon einmal zu Gast war. Doch diesmal wird an anderer Stelle gespielt. Für die laufender Runde zog der Aufsteiger in die Brokdorfer Sporthalle um. In ihrem allerersten Spiel in dieser Liga waren die Eagles und deren Trainer Pat Elzie in Ehingen zu Gast. Und der Kader hat sich auf beiden Seiten seitdem deutlich verändert. Gleich acht Spieler die damals auf dem Feld standen werden nicht mehr mit dabei sein, weil sie die jeweiligen Vereine im Saisonverlauf verlassen haben. Eine komplett neue Situation also für alle Beteiligten in der man kaum werte aus dem ersten Spiel heranziehen kann. Eine Konstante bei Itzehoe blieb dennoch. Topscorer Chris Hooper überzeugte die gesamte Runde hinweg mit 15,6 Punkten und knapp 8 Rebounds (fünftbester Rebounder der Liga) pro Partie. Schon im ersten Spiel war der kräftige Big Men kaum zu stoppen gewesen für unsere Defensive. Mit 37,2 Rebounds greifen sich die Eagles auch am zweitmeisten in der gesamten Liga ab, doch mit einem Blick auf die Wurfquote und die Ballverluste erkennt man die Probleme, die zur derzeitigen Platzierung führen. Zu den besten Scorern zählen mittlerweile die nach-verpflichteten Filmore Beck, Petar Aranitovic und Viktors Iljins. Keine zwei Tage später folgt schon die nächste Partie, dann gegen die Uni Baskets Paderborn in eigener Halle. Gegen die ist das Hinspiel sogar noch eine Woche länger her. Seitdem hat sich einiges verändert. Nur Point Guard Jordan Barnes brillierte auch schon Mitte September. Mit 8 Assists pro Spiel ist er auch der drittbeste Passgeber der Liga und der Lenker des Spiels der Ostwestfalen. Mit 18,1 Punkten erzielt er exakt so viele Tyler Cheese pro Spiel und ist damit enorm wichtig für sein Team. Eine Dominanz unter dem Korb entwickelte Center Brad Greene. In vier der letzten fünf Spiele gelang ihm ein Double-Double und in den letzten sechs Partien zweistellige Werte bei den Rebounds, womit er derzeit der sechstbeste Spieler in der Liga in dieser Kategorie ist. Einiges zu tun also für die großen Jungs beim #teamingreen um Bernat Vanaclocha und Kevin Strangmeyer. Dazu verfügt das Team von Coach Steve Esterkamp mit Christopher Trapp über einen ex-zellenten Dreipunkteschützen der für dauerhafte Gefahr sorgt. Im Vergleich zur Partie am Freitagabend liegt sportliche Brisanz am Sonntag noch mit drin. Denn die Paderborner liegen punktgleich mit dem Tabellenneunten aus Karlsruhe derzeit auf Rang neun und haben noch gute Chancen in die Playoffs einzuziehen. Auf der Ehinger Seite wird die Mannschaft, will man auch die ausstehenden Partien so gut wie möglich bestreiten und gerade in den verbleibenden drei Heimspielen sich bestens aus der Liga verabschieden.

Menü