NEWS

KLARE HEIMNIEDERLAGE GEGEN DRAGONS

21.12.2019

In einem wichtigen Duell im Tabellenkeller hat das TEAM EHINGEN URSPRING eine klare 64:89-Niederlage gegen die Artland Dragons kassiert. Durch die Niederlage fiel die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth auf den letzten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA zurück. Schon am Montagabend bei den Tigers Tübingen besteht die Möglichkeit das Jahr mit einem Erfolg zu beenden.

Zum wiederholten Male misslang der Start in eigener Halle. Erst trafen beide Teams zwei Minuten lang nichts und zeigten sich sehr nervös. Nach dem 23:20 zu Beginn des zweiten Abschnitts folgte ein Einbruch. Fünf Minuten blieb die Ehinger Mannschaft ohne Korberfolg. Die Dragons nutzten das für einen 14:0 Lauf und es stand 23:34. Es ging mit einem Rückstand von 34:46 in die Pause.

Im dritten Viertel übernahm Artland die Kontrolle und für das #teamingreen ging es mit einen 44:70 Rückstand ins letzte Viertel. Das letzten Viertel wurde kämpferisch noch 20:19 gewonnen, doch das Spiel war da schon entschieden. Jetzt heißt es schnell nach vorne blicken und die bittere Niederlage abhaken. Denn schon am Montag wartet das Derby bei den Tigers Tübingen.

Spieler des Spiels: Greg Malinowski. 16 Punkte, sowie je 2 Rebounds und Assists und ohne Fehler von der Freiwurflinie. Zwölf Punkte gelangen ihm in nur elf Minuten Spielzeit in der ersten Halbzeit. Mit Malinowski auf dem Feld lief es offensiv deutlich besser für das Ehinger Team: 44 Punkte erzielte die Mannschaft, wenn der 24-Jährige auf dem Feld stand. In den 18 Minuten ohne ihn, waren es nur deren 20. Dazu entschied er das Duell gegen Artlands Topscorer Malik Dunbar (5 Punkte) deutlich für sich.

Schlüsselfaktor zum Sieg: 22 Prozent bessere Quote aus dem Feld und in jeder Statistik besser gewesen. Der Sieg für die Quakenbrücker war verdient. Dazu hatten sie mit Chase Griffin den besten Werfer des Spiels. Der 36-Jährige Routinier steuerte 27 Punkte, davon fünf Dreier, zum Sieg bei.

Trainerstimmen:

Domenik Reinboth (TEAM EHINGEN URSPRING):

“Wir haben gekämpft, aber waren unterlegen.  Franky Aunitz hat einen tollen Job gemacht und war heute unser bester Spieler. Ansonsten gibt es aus meiner Sicht aber  nicht viel Positives zu sagen.”

Tuna Isler (Artland Dragons):

“Es war ein ganz wichtiger Sieg heute für uns. Nach dem Ausfall von Danielus Lavrinovicius mussten wir unser Spiel etwas umstellen und andere Spieler in die Bresche springen und das haben sie gut gemacht. Dazu hatte unser Chase Griffin auch einen super Tag mit 27 Punkten erwischt. Wir wollten das Spiel über die Defense gewinnen und haben das auch gut umgesetzt und geschafft. Für uns steht gegen Kirchheim erneut eine schwere Aufgabe bevor. Ehingen steckt wie wir ebenso tief unten in der Tabelle, aber die letzten Jahre zeigen welch gute Arbeit geleistet wird und sie werden sich da heraus kämpfen.”

Menü