NEWS

PHYSISCH STARKER REKORDMEISTER ZU GAST IN EHINGEN

13.01.2022

Weiterhin auf der Suche nach dem ersten Saisonerfolg erwartet das TEAM EHINGEN URSPRING am kommenden Doppelspieltag der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA am Freitagabend (19.30 Uhr) in der JVG-Halle den Vizemeister, die Bayer Giants Leverkusen. Zwei Tage später geht es dann schon zum Gastspiel bei Phoenix Hagen.
Ausgangslage: Nach vielen Wochen steht wieder ein Heimspiel mit Zuschauern für das TEAM EHINGEN URSPRING an. Dann will es die Mannschaft von Trainer Felix Czerny besser machen als im Derby am vergangenen Samstag bei den Kirchheim Knights. Denn in keinem der Viertel gelangen mehr als 16 Punkte. War es häufig die Defensive als Schwachstelle in dieser Saison, lag es dort am offensiven Ende. Lediglich sechs Dreier-versuche wurden verwandelt – nur einer mehr als Takiula Fahrensohn im vorigen Spiel gegen Hagen schaffte. Gegen die Leverkusener soll und muss diese Ausbeute besser wer-den. Immerhin positive Erinnerungen hat man an die ersten 37 Minuten des Gastspiels im Rheinland vor wenigen Wochen. Dort stellte man den amtierenden Vizemeister vor einige Probleme und führte lange Zeit. Doch am Ende setzte sich die individuelle Qualität und Erfahrung der Bayer Giants durch. Fraglich ist auch weiterhin noch der Einsatz von Forward Zach Walton von Point Guard Munis Tutu, der sich in Kirchheim eine Leistenverletzung zugezogen hat und so nur neun Minuten auf dem Feld stand. Umso mehr musste der junge Jakob Hanzalek in die Bresche springen und tat dies mit elf Punkten erneut recht souverän. Das Heimdebüt von Center-Neuzugang Bernat Vanaclocha. Der Ehinger Center wird dann unter dem Korb auch gleich gefordert sein. Denn mit 2,17 Meter ist Dennis Heinzmann noch etwas größer als der Spanier und eine echte Bewährungsprobe nach wenigen Tagen beim neuen Team für die Nachverpflichtung. Nicht weniger zu beachten gilt es Marko Bacak und Melvin Jostmann, die ebenfalls über zwei Meter Körpergröße mitbringen. Giants-Coach Hansi Gnad hat wieder eine ausgeglichene Mannschaft zusammengestellt, die sich nicht durch Einzelspieler definiert und mit Spielmacher Quentin Goodin auf dieser Position wieder einen Punktegaranten im Team. Die sechst-platzierten letztjährigen ProA-Finalisten sind zuletzt in die Erfolgsspur zurückgekehrt, nach dem es in den beiden Partien gegen Paderborn und Bremerhaven jeweils eine Niederlage gab und man mehr als 100 Punkte zuließ. Eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, die der letzten beiden Jahre, wird es für Leverkusens Forward Ferenc Gille. Für das Team Ehingen Urspring bleibt nach der Partie gegen den letztjährigen Vizemeister nur wenig Zeit zur Erholung. Denn nur 60 Kilometer entfernt von der Farbenstadt geht es am Sonntag im nächsten Spiel gegen Phoenix Hagen. Auf die traf man erst vor zwei Wochen und will dann, nach dem man dort lange Zeit deutlich einem Rückstand hinterher war, es besser machen. Die Hagener sind am Freitagabend bei den PS Karls-ruhe Lions zu Gast.

Gegner Check: Mit 16 Punkten pro Spiel erzielt Point Guard Quentin Goodin die meisten seines Teams. Dazu gelingen dem 24-jährigen Rookie der von der Xavier University kam auch noch jeweils 3,9 Assists und Rebounds. Mit 45,2 Prozent getroffenen Dreipunktewürfen führt er auch in dieser Kategorie seine Mannschaft an. Wie auch schon in der vergangenen so erfolgreichen Saison ist der erfahrene JJ Mann einer der Schlüsselspieler. Das musste die Ehinger Mannschaft im Hinspiel leidvoll erfahren, als der Forward in den Schlussminuten aufdreht und das Spiel beinahe im Alleingang drehte. Mit 12,7 Punkten und 4,1 Rebounds ist der US-Amerikaner oftmals am richtigen Platz. Aus der Bundesliga in die ProA, aber zum Leistungsträger hat Luis Figge gemacht. Der mit 12,5 Punkten und 1,8 Steals pro Spiel auf der Guard Position dem Team hilft. Der 26-jährige Spencer Reaves kam aus Spanien ins Rheinland und ist der vierte Spieler mit zweistelliger Punkteausbeute (12,1 Pkt.). Aus Jena mit wenig Spielzeit gekommen hat Melvin Jostmann (9,7 Pkt.) einen großen Schritt gemacht und sich auf den großen Positionen viel Einsatzzeit erarbeitet. Dort spielet auch Kapitän Dennis Heinzmann, der neben seinen 8,9 Punkten auch mit 7,6 Rebounds überzeugt. Ebenso wie Centerkollege Marko Bacak (8,7 Pkt.). Zwei Jahre war er in Ehingen und suchte beim Vizemeister eine neue Herausforderung. Mit 5,5 Punkten pro Spiel bringt Ferenc Gille Energie und Athletik ins Leverkusener Spiel. Auf den Guard Positionen spielen noch Luca Kahl und Robert Merz.

Schlüsselstatistik: Es treffen das Offensiv beste Team der Liga mit im Schnitt 92,8 Punkten auf das defensivschwächste Team. Schon fünf Mal gelang es den Leverkusenern mehr als 100 Punkte zu erzielen, sieben Mal hingegen schafften das auch schon Teams auch gegen die Mannschaft von Trainer Felix Czerny. Dazu haben die Leverkusener die beste Feldwurfquote der gesamten Liga (49,7 Prozent) und weisen eine gute Dreierquote auf. Wie auch schon im Vorjahr bringen sie dazu noch viel Physis und Größe unter dem Korb mit. Bemerkenswert beim besten Freiwurfteam der Liga: Es treffen alle Spieler mehr als 70 Prozent ihrer Würfe, wenn sie dort an der Linie stehen.

HEIMSPIEL-INFOS:
Zum Heimspiel am Freitag sind wieder maximal 500 Zuschauer zugelassen, die auch jeweils die 2G+ Regelung erfüllen müssen. Geimpft und Genesen wird ein Schnelltest benötigt. Lediglich nach einer Booster-Impfung entfällt dies und wenn die letzte Impfung weniger als drei Monate zurück liegt. Die Nachweise dafür sind am Eingang vorzuzeigen. Es wird um ein rechtzeitiges Kommen gebeten, um vor dem Eingang eine Schlangenbildung zu vermeiden. Die Halle öffnet um 18.45 Uhr bzw. für VIP-Gäste um 18.15 Uhr.

Menü