Aufstrebende Leverkusener kommen nach Ehingen

In der vergangenen Saison gab es den ersten Sieg des TEAM EHINGEN URSPRING im vierten Spiel. Ob das auch für diese Partie ein gutes Omen ist, wird sich am Samstagabend (19 Uhr) zeigen, wenn die Bayer Giants Leverkusen in der JVG-Halle gastieren. Wie auch die Ehinger Mannschaft, haben die Rheinländer den Klassenerhalt als Ziel. Dabei trifft Headcoach Domenik Reinboth das erste Mal an der Seitenlinie auf seinen früheren Verein.

Ausgangslage: Noch immer wartet das TEAM EHINGEN URSPRING auf den ersten Sieg in dieser Saison. Dennoch gilt es weiter ruhig zu arbeiten. Denn die ersten drei Gegner waren alles Spitzenmannschaften, die zu den Topfavoriten der Liga zählen. Aktuell stehen sie auf den ersten drei Plätzen der Tabelle. Nun geht es gegen den ersten direkten Konkurrenten und dann noch vor den eigenen Fans. Ein Vorteil könnte da die Kraft sein. Denn während die anderen 16 Teams der Liga am Mittwoch im Einsatz waren, hatte die Ehinger Mannschaft spielfrei und konnte die Tage nutzen, um im Training hart zu arbeiten. 

Die Leverkusener verloren ihre ersten beiden Partien der Saison, zeigten nun aber eine aufsteigende Form und gewannen zuletzt gegen Kirchheim. Am Mittwochabend folgte der überraschende Erfolg gegen die Rostock Seawolves in eigener Halle. Dennoch steht noch die Fahrt nach Ehingen nach dieser kräftezehrenden Partie an, durchaus also ein Vorteil für das #teamingreen.

Schlüsselstatistik: Die Dreierquote. Bei beiden Mannschaften läuft es noch überhaupt nicht aus der Distanz. Und darin wird auch der Schlüssel zum Sieg liegen. Nur, wenn es das TEAM EHINGEN URSPRING erstmals schafft, eine gute Quote aus der Distanz hinzulegen, besteht eine Chance auf den Sieg. Mit unter 30 Prozent schießen die Leverkusener aber ebenso unterdurchschnittlich von außen – wenngleich sie die meisten Würfe ligaweit aus der Distanz nehmen.

Gegner Check: Der wohl bekannteste Name steht bei den Giants an der Seitenlinie. Denn Trainer Hansi Gnad absolvierte mit 181 Länderspielen die zweitmeisten für die deutsche Nationalmannschaft überhaupt und wurde 1993 sensationell Europameister. Seit dem vergangenen Jahr ist er Headcoach des Teams und führte die Riesen vom Rhein zum Aufstieg in die ProA. Der Einsatz vom Kapitän und Ex-Urspringer Marian Schick, der seit Wochen verletzt fehlt, ist weiter fraglich. Spielmacher des Rekordmeisters ist der Serbe Nino Celebic, der das Team zum Aufstieg führte. Neu im Team sind die beiden Amerikaner vom College Eugene Cooper und Colter Lasher. Auf den deutschen Positionen spielen Eddy Edigin (kam aus Baunach) und Valentin Blass, sowie Michael Kuczmann, Sohn des langjährigen Trainer Achim Kuczmann. Der Star der Leverkusener ist unbestritten Power Forward Nick Hornsby (14,8 Punkte/4,8 Rebounds/6,5 Assists/1,8 Steals) der zum besten ProB Spieler der vergangen Saison gewählt wurde.

Duell des Spiels: Akim-Jamal Jonah (9,7 Punkte/ 6 Rebounds) begeisterte die Fans mit seinen krachenden Dunkings. Zuletzt schrammte er nur knapp am Double-Double gegen Bremerhaven vorbei. Der körperlich robuste Ehinger Center bekommt es im direkten Duell mit Leverkusens Center Dennis Heinzmann und seinen 2,16 Meter zu tun. Heinzmann legt im Schnitt 13 Punkte und 8,5 Rebounds auf. Die Fans dürfen sich also auf ein spannendes Duell der großen Spieler unter dem Korb freuen.